50 Jahre Golf in Aukrug

Sieben Enthusiasten hatten eine Vision. Mitten im Naturpark Aukrug wollen sie einen Golfplatz bauen. Heute blickt der Verein auf 50 Jahre stetiger Entwicklung zurück: Der 18-Loch-Platz entspricht internationalen Standards, die Jugendarbeit trägt Früchte.
 
Am 26. April 1969 wird der Mittelholsteinischer Golf-Club Aukrug e.V. auf einem 58 Hektar großen Gelände im Aukruger Ortsteil Bargfeld gegründet. Bereits ein Jahr später startet der Bau eines Neun-Loch-Platzes. Kurz darauf können die ersten 60 Mitglieder auf sechs provisorischen Bahnen golfen. Mitglieder- und Bahnzahl wachsen schnell. Am 1. Mai 1973 wird der 96. Deutsche Golfplatz mit seinen neun Bahnen feierlich eingeweiht. 14 Jahre später wird der 18-Loch-Platz freigegeben. Der Platz entspricht nun internationalen Standards. Auch nach Fertigstellung der Außenanlagen im Jahr 1991 bleibt immer etwas zu tun: ein 6-Loch-Kurzplatz wird hinzugefügt, ein verrohrter Bach wird renaturiert, das Clubhaus renoviert.
 
Im Gegensatz zu vielen anderen Golfanlagen wird der Club weiterhin als eingetragener Verein geführt. Das heißt: Die Mitglieder bestimmen maßgeblich die Entwicklung des Clubs: In Mitgliederversammlungen werden die wesentlichen Entscheidungen gefällt. Dazu gehört auch die Wahl der ehrenamtlichen Präsidiumsmitglieder als Leitungsgremium. Als Verein dürfen keine eigenwirtschaftlichen Interessen verfolgt werden. Wir haben uns dazu verpflichtet den Golfsport zu fördern und dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Jugend zu legen.