GVSH Jugendeinzelmeisterschaft 29./30.08.2020 mit neuem Damenplatzrekord in Aukrug

von

Das Wochenende der Jugendlandesmeisterschaft liegt hinter uns und unser Club hat sich bestens präsentiert.

Eine solche Veranstaltung unter Corona-Bedingungen durchzuführen war schon eine besondere Herausforderung, doch der GVSH und die Spielleitung unter Bernd Mailandt hatten sich intensiv vorbereitet und die erforderlichen Vorgaben umgesetzt.

Der Platz machte seinem Namen „Meisterschaftsplatz“ alle Ehre: die Grüns waren hervorragend präpariert, nur die Krähen nahmen keine Rücksicht auf die Veranstaltung und rollten bei der morgendlichen Suche nach Frühstück die Fairways auf, sodass die Spielleitung immer wieder mit der Spraydose anrücken musste um „Boden in Ausbesserung“ zu markieren.

Die 36 Löcher wurden nicht – wie in den Vorjahren üblich - auf zwei Tage verteilt, sondern mussten an einem Tag hintereinander gespielt werden, was gerade für Jüngere eine Herausforderung war. Zuschauer oder Eltern waren auf der Anlage nicht zugelassen, nur ein Betreuer pro Club hatte Zutritt. Corona hatte selbst ärgerliche Auswirkungen auf die Startliste: kurzfristig mussten nicht wenige Teilnehmer absagen, da ganze Jahrgänge an Schulen in Quarantäne geschickt wurden.

Starter, Clubbetreuer und Vorcaddies kamen alle aus dem Jugendbereich. Und sie bekamen ein hochkarätiges Teilnehmerfeld aus 14 verschiedenen Golfclubs zu sehen, z.B. die amtierende Deutsche Meisterin Philipa Gollan vom GC Lübeck-Travemünde. Die 15-Jährige mit Handicap +2,8 erfüllte die Erwartungen und siegte mit insgesamt 13 Schlägen Vorsprung (74+68) vor Julia Bäumken (77+78) und Mia Lena Hoffmann (78+81), beide vom GC Altenhof. Dabei gelang Philipa wohl mit 68 Schlägen in der 2. Runde der Platzrekord in Aukrug für Damen!

An diesem Samstag kamen 4 Teilnehmer aus Aukrug, und zwei davon durften sich sogar am Ende eine Medaille umhängen: unsere Clubmeister in der AK 12 Kim-Klara Weichler und Max Weigel! „Kimi“ wurde Vize-Meisterin bei der AK 12 Mädchen und Max Dritter bei den Jungen. Tilman Zabel kam auf Platz 7. Paula Grimm wurde Fünfte in der AK 18 Mädchen. Herzlichen Glückwunsch! Wir sind stolz auf Euch!

Am Sonntag waren die Bahnen fest in männlicher Hand: die Jungen der AK 16 und 18 waren sich alle einig, dass unser Platz mit zu den Schwersten in Schleswig-Holstein gehört. Manch Score litt unter dem übermäßigen Einsatz des Drivers und dem Kampf mit unseren schnellen Grüns. Schon spannend, wenn man als Starter an der 10 sieht, wie ein Ball nach dem anderen im Wald verschwindet! Sieger Fabius Wenzlawek (+0,8) vom GC Fehmarn kommentierte das in seiner Bruttorede wie folgt: „Kommt zu uns nach Fehmarn – kein Wald, alles eben und auf 8 Bahnen kann man abkürzen!“… Fabius hatte 6 Schläge Vorsprung (73+76) auf Carl Lamcke (Kitzeberg) mit 80+75 und Niklas Petersen (Förde) mit 79+79.

Der besondere Dank aller galt nicht nur Spielleitung, Greenkeeping, Gastronomie und Sekretariat, sondern auch allen Mitgliedern des Golfclub Aukrug, welche dieses besondere Wochenende erst möglich gemacht haben und zwei Tage bis 18 Uhr auf ihr eigenes Spiel verzichtet haben.

Zurück